Aktuelles

Schmeltzer: „Neue Landesregierung belastet Lünen mit 480.630 Euro, Selm mit 148.907 Euro und Werne mit 167.669!“

Mit dem Nachtragshaushalt 2017 hat die schwarz-gelbe Landesregierung beschlossen, einmalig die Krankenhausinvestitionsförderung zu erhöhen. An der Gesamtsumme von insgesamt 250 Millionen Euro sollen allerdings die Kommunen in Höhe von 100 Millionen Euro beteiligt werden. Schmeltzer: „Krankenhäuser sind ein wichtiger Bestandteil der medizinischen Grund- und Notfallversorgung in Nordrhein-Westfalen. Um eine hohe Qualität und Leistungsfähigkeit sicherzustellen, ist […] weiterlesen ...

SPD Beckinghausen fordert ein Ende der überflüssigen Staus

Lünen. Bereits vor den Sommerferien teilte der SPD-Ortsverein Lünen-Beckinghausen der Stadt Lünen die Beobachtung der zahlreichen Staus auf der B 61/Kamener Straße auf beiden Richtungen nach Lünen und Bergkamen mit. Jetzt, nach den Sommerferien sind sie wieder da. Die umweltbelastenden und nervigen Stop-and-go-Verkehre. Überwiegend am Morgen und am Nachmittag. Schwerpunktmäßig kommen die zahlreichen Fahrzeuge dabei […] weiterlesen ...

Villa Urbahn wird nicht abgerissen. Es wird Denkmal.

  Ruhrnachrichten Lünen, Mittwoch, den 13.09.2017 Von Peter Fiedler – Redaktion Lünen   Graf-Adolf-Straße in Lünen Villa Urbahn wird Denkmal: Investor enttäuscht   LÜNEN Die altehrwürdige Villa Urbahn in der Graf-Adolf-Straße, in Nachbarschaft zum Lüner Rathaus, steht vor dem Eintrag in die Denkmalliste. Das hat schwerwiegende Konsequenzen für die Pläne der Lüner Rechtsanwaltskanzlei, die die […] weiterlesen ...

Mütter mit Migrationshintergrund sind stark im Job

  Müttern mit Migrationshintergrund den Berufseinstieg ermöglichen, dieses Ziel verfolgt das Projekt „Starke Mütter“ beim Multikulturellen Forum, das ich heute besucht habe. Geschäftsführer Kenan Kücüc hat mir die Projektleiterinnen vorgestellt. Emine Sancar und Beatrice von Hall machen einen tollen Job und stehen den Frauen in vielerlei Hinsicht zur Seite. Von der Kinderbetreuung bis zum Bewerbungstraining... weiterlesen ...

Besserer Schutz für Verbraucherinnen und Verbraucher

„Fipronil in Eiern und andere Skandale zeigen, dass wir Verbraucherinnen und Verbraucher vor schädlichen Stoffen in unseren Lebensmitteln schützen müssen“, sagte Michael Thews beim Besuch des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes in Hamm, das er zusammen mit Stadtrat Jörg Mösgen besuchte. Thews sprach sich für eine eigene, kritische Lebensmittelüberwachung aus. „Staatliche Kontrolle darf nicht einfach wegrationalisiert werden.... weiterlesen ...