Beiträge von

SPD-AfA Lünen lobt Übernahme von 59 Mitarbeitern zur Steag

Kraftwerksleiter Klaus Schwarze (3. v.l.) führte die Mitglieder der SPD Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen durch den Betrieb
Steag schafft Arbeit, Ausbildungsplätze, Energie für Bürger und Bahn  Lünen. Beim Betriebsbesuch der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in Lünen im Steag-Kraftwerk an der Moltkestraße, ging es um Arbeit, Ausbildung, Umweltschutz und betriebliche Mitbestimmung. AfA-Vorsitzender Hans-Georg Fohrmeister: „Toll, dass Steag  alle 59, vorher bei einem finnischen Unternehmen aus ganz Deutschland ausgesuchten Beschäftigten, für die Betriebsführung des Trianel-Kraftwerkes […] weiterlesen ...

Wahlprogramm auf Parteitag einstimmig verabschiedet

SPD-Stadtverbandsvorsitzender Michael Thews eröffnet den Parteitag
Nach umfangreichen Diskussionen und Einzelabstimmungen, wurde die „Kommunalpolitischen Leitlinien 2014-2020“ der Lüner SPD auf ihrem Parteitag einstimmig verabschiedet. Michael Thews, SPD-Stadtverbandsvorsitzender konnte stolz feststellen, dass alle „das Beste für unsere Stadt“ erreichen wollen. Dazu passte auch der Slogan für die im Mai stattfindende Kommunalwahl: Lünen zuliebe. Landrat Michael Makiolla zeigte in seinem Grußwort die zahlreichen […] weiterlesen ...

Arbeitslosigkeit in der Region – was sagen die Gewerkschaften und NRW-Minister Schneider?

Lüner SPD diskutiert mit Arbeitnehmern und Gewerkschaften Lünen. Zusammen mit den Gewerkschaftlern Hans-Jürgen Meier, 1. Bevollmächtigter der IG Metall, Bezirksleiter Adi Siethoff  von der IGBCE und Bastian Prange von Verdi aus Dortmund, diskutiert NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider über die Arbeitsplatzsituation sowie den Strukturwandel in der Region. Eingeladen zur Konferenz der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der Lüner […] weiterlesen ...

SPD-Beckinghausen erhält vom Bürgermeister Zusage zur Bürgerbeteiligung an der Ortsteilentwicklung

Lünen. Der vom städtischem Beigeordneten Matthias Buckesfeld für 2013 zugesagte Bürgerdialog zur Nachnutzung des Sportplatzes in Beckinghausen wird jetzt nach Erörterung im Verwaltungsvorstand der Stadt Lünen im Sommer 2014 für die Monate Juni/Juli zugesagt. Das teilte Bürgermeister Willi Stodollick jetzt dem SPD-Ortsverein Lünen-Beckinghausen auf Anfrage mit. Als Gründe für die zeitliche Verzögerung wird der zurzeit […] weiterlesen ...

SPD Beckinghausen und Horstmar im Dialog mit der freiwilligen Feuerwehr – Ohne Ehrenamt keine Sicherheit

Lünen. Die freiwilligen Löschzüge in Lünen mit rund 270 Aktiven, sind ohne die ehrenamtliche Arbeit von Frauen und Männern und ohne Unterstützung von Arbeitgebern und Familienangehörigen nicht funktionsfähig. Deren Leistung ist gar nicht hoch genug zu bewerten. Zu diesem einstimmigen Ergebnis kamen die Vorstände der SPD-Ortsvereine Lünen-Beckinghausen und Horstmar bei einer Ortsbegehung mit den Löschzugführern […] weiterlesen ...

SPD Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen zeigt sich solidarisch Belegschaft von AB Elektronik erhält politische Unterstützung

Werne. Die Betriebsräte, Vertrauensleute und Beschäftigte der Firma AB Elektronik aus Werne haben von der SPD Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen aus Lünen solidarische Unterstützung und Grüße im Kampf um den Erhalt der Arbeitsplätze erhalten. Die Betroffenheit ist nicht nur ein Thema und Problem in Werne, da die Beschäftigten auch in Lünen und der umliegenden Region wohnen. […] weiterlesen ...

Michael Thews: “Klare Zustimmung zum Koalitionsvertrag“

Die inhaltliche Diskussion des Koalitionsvertrags ist auf allen Ebenen in vollem Gange. „Ich möchte alle Mitglieder auffordern, die Regionalkonferenz am Sonntag in Kamen und die Veranstaltung der Stadtverbände Lünen, Selm und Werne am Mittwoch, 4. Dezember, zu besuchen, um sich zu informieren und sich einzubringen. Ich selbst stehe ab sofort allen Gliederungen zur Verfügung, die […] weiterlesen ...

Michael Thews: Erste Einschätzung zum Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD

Der Bundestagsabgeordnete Michael Thews sieht in dem vorliegenden Koalitionsvertrag zentrale Elemente aus dem Regierungsprogramm der SPD umgesetzt. Der vorliegende Kompromiss beim Mindestlohn wird viele Menschen im Niedriglohnbereich ab 2015 erreichen und Ihre Situation deutlich verbessern. Das gilt auch für die getroffenen Maßnahmen gegen das Werksvertragsunwesen und für eine faire Bezahlung von Leiharbeit.Auch bei der Rente […] weiterlesen ...